Jetzt leihen oder kaufen

Beschreibung

History pur! Und wenn dann auch noch Herr Shakespeare seine Finger im Spiel hatte, ist die große Tragödie (manchmal auch Komödie) nicht fern. Und so ist es auch in der Miniserie „The Hollow Crown“, deren zwei Staffeln auf der Grundlage der legendären „Lancaster Tetralogie“ sowie der „York Tetralogie“ (die so genannten Rosenkriege) entstanden sind.

„The Hollow Crown“ wurde ab 2012 von Oscar-Preisträger Sam Mendes („James Bond 007: Skyfall“ und „Spectre“, „American Beauty“) für die BBC produziert und bereits mit zahlreichen Preisen (u.a. BAFTA-Awards in vier Kategorien) ausgezeichnet, was sicher auch daran liegt, dass sich in diesen „Königsdramen“ die Creme de la Creme der britischen Schauspielkunst wie Benedect Cumberbatch („Sherlock“, „The Imitation Game“), Judi Dench („Shakespeare In Love“, „Philomena“), Hugh Bonneville („Downton Abbey“, „Notting Hill“), Jeremy Irons („Das Geisterhaus“, „Die Borgias“), John Hurt („1984“, „Dame, König, As, Spion“)Tom Hiddleston („Marvel´s The Avengers“, „Only Lovers Left Alive“) und Ben Whishaw („Cloud Atlas“, „Das Parfum“) vereinen.

Es ist in Staffel 1 die Geschichte dreier Könige, die hier erzählt wird. Alles beginnt mit Richard II. (Ben Whishaw). Dieser ist ein eitler Emporkömmling, der sich unfähig und respektlos gegenüber der Staatsraison und seiner wichtigsten Berater zeigt. Seine Hauptgegner sind hier vor allem irische Rebellen. Zudem hat er großen Ärger mit John of Gaunt (Patrick Stewart, „Star Trek“, „X-Men“), dem Duke von Lancaster, da er dessen Sohn aus dem Königreich verbannt hat und der Duke sich nun gegen den König wendet und ihn sogar gefangen nimmt. Als Richard dann endlich lernt, was es heißt, König zu sein, ist es bereits zu spät: sein eigener Cousin beraubt ihn all seiner Würden und besteigt den Thron als Henry IV (Jeremy Irons). Dessen Regentschaft ist geprägt von der Schuld an Richards Tod, Bürgerkrieg und der nagenden Furcht, dass sein Sohn Hal (Tom Hiddleston), der sich lieber im Wirtshaus herumtreibt als bei Hofe, ein Taugenichts ist und der Krone nicht wert. Als er schließlich dennoch als Henry V. die Geschicke Englands führt, muss er sich seiner Vergangenheit entledigen, während er sowohl gegen Frankreich als auch seine ganz eigenen Dämonen zu Felde zieht…

Es bahnt sich in Staffel 2 ein Komplott an, dessen Folgen als „Rosenkriege“ in die Geschichte eingehen werden: Das Haus York verstrickt sich in blutigen Fehden gegen das Haus Lancaster, um sein Recht geltend zu machen, den rechtmäßigen König von England zu stellen. Diese Mission scheint erfüllt, als letztendlich Yorks Erbe gekrönt wird. Doch der neue König ahnt nicht, dass seine größte Bedrohung ganz nah ist: Sein skrupelloser, machtbesessener Bruder Richard (Benedict Cumberbatch), später König Richard III., hat es ebenfalls auf den Thron abgesehen. Und so fordern die Rosenkriege immer weitere Opfer, der Blutzoll steigt immer höher und höher…

Fotos



Ähnliche Videos