Jetzt leihen oder kaufen

Beschreibung

„Mein Freund Shadow – Abenteuer auf der Pferdeinsel“: Die 17-jährige Lisa (Liza Sips) verbringt zusammen mit ihrer Mutter Daphne (Tanja Jess) und der kleinen Schwester Tess (Valerie Pos) ihre Sommerferien. Sie haben sich einen Campingplatz auf der schönen Insel Ameland ausgesucht. Besitzer Erik (Rick Engelkes) und dessen Sohn Kai (Levi van Kempen) betreiben den Platz mit viel Liebe. Und noch mehr: Daneben kümmern sie sich um die zahlreichen Pferde, die auf der Insel leben. Sie laden zu Reitferien ein und geben Unterricht. Genau das richtige für Lisa, denn ihr Herz schlägt sehr für die stolzen Tiere. Bald schon verguckt sie sich dann auch in den menschenscheuen Hengst Shadow. Doch Kai hält das Tier so gut wie versteckt, niemand darf ihm zu nahe kommen. Es dauert ein wenig, bis Lisa den Hintergrund dieser Maßnahme erfährt. Jahre zuvor ist Kais Mutter bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, als sie das wild gewordene Pferd nicht hatte zügeln können. Seitdem halten Erik und Paul den Hengst unter Verschluss. Aber nach und nach und hinter Kais Rücken gelingt es Lisa, Shadows Vertrauen zu gewinnen. Und als sie Kai mit Hilfe Shadows aus einer Notlage befreit, lässt auch er sich von der Wandlung des Pferdes überzeugen. Und auch Lisa und Kai kommen sich endlich näher…
„Die Pferde des Himmels“: Bei einem tragischen Autounfall stirbt Mark Bentons Vater. Seine Mutter fällt schwer verletzt ins Koma. Der Zwölfjährige (Mark Rendall) soll fortan bei seiner Tante Fiona (Jane Seymour) leben. Diese jedoch scheint über die neue Verantwortung nicht allzu begeistert zu sein. Vielmehr wirkt die fremde Dame reichlich verschroben und mysteriös, so ganz allein auf einer kleinen Insel Neuschottlands lebend. Das heißt, nicht ganz allein. Denn auf der Insel gibt es noch etwa 300 wilde und unter Schutz stehende Ponys. Schließlich wendet sich Fiona doch ihrem neuen Schützling zu und beginnt ihn zu erziehen. Mit äußerst strengen Regeln: Er darf sie nicht Tante nennen, nicht lügen und – er darf auf gar keinen Fall die Wildpferde berühren. Doch als ein verheerender Orkan über die Insel fegt und eines der Fohlen seine Mutter verliert, ändert sich alles schlagartig…
„Sarah & Harley“: Harley ist ein wunderschönes und wertvolles Rassepferd. So soll es denn auch in die Fußstapfen seiner adligen Vorfahren treten und ein erfolgreiches Rennpferd werden. Schnell zeigt das Tier die ersehnten Erfolge, doch das extrem harte Training auf der Willowbrook-Ranch seines Besitzers Charlie (Rance Howard) bringt ihn an die Grenzen der Belastbarkeit. Als dann während eines Wettkampfs auch noch ein Unfall passiert, nimmt Harley Reißaus. Sarah (Kirstin Dorn), die Tochter des Ranchers Miller (Christopher Atkins), findet das vollkommen erschöpfte Tier, päppelt es wieder auf und kümmert sich liebevoll. Zumal der rechtmäßige Halter nicht ausfindig zu machen ist. Mit der Zeit entdeckt Sarah Harleys außergewöhnliche Qualitäten als Dressurpferd und nimmt mit ihm an verschiedenen Wettbewerben teil. Das bleibt auch seinem ursprünglichen Besitzer nicht verborgen, der sein teures Pferd natürlich zurückhaben will. Widerwillig gibt Sarah Harley auf und bereitet das Pferd auf den Abschied vor. Doch sie hat die Rechnung ohne Harley gemacht. Der hat sich inzwischen nämlich sehr an sein neues Zuhause gewöhnt und will unbedingt bei Sarah bleiben…

Fotos



Ähnliche Videos