Jetzt leihen oder kaufen

Beschreibung

Der Schreck über Manakas Gedächtnisverlust sitzt vor allem bei Hikari tief. Er versucht alles, um sie wieder zu aktivieren und da Uroko der Einzige ist, der all die merkwürdigen Geschehnisse aufklären kann, legen er und Miuna Köder an Land aus, um ihn zu finden. Währenddessen kommt Tsumugu auf die Idee, die Schiffsparade ein zweites Mal abzuhalten, um alle etwas abzulenken. Zwar gibt es zu Beginn einige Zweifel, aber bald schon arbeiten die Freunde mit Feuereifer daran, eine neue Meeresdame zu bauen. Doch das besinnliche Fest endet erneut in einer Katastrophe…

Ob im Meer oder an Land – in der Liebe ist alles erlaubt. Taucht ein in die bunte und fantastische (Unterwasser-)Welt von Nagi no Asukara.

Stellt Euch eine Welt vor, so wie wir sie kennen. Mit Menschen, Häusern, Straßen, Schulen und Geschäften. Doch dann gibt es noch eine weitere Welt, eine, die sich direkt an der Küste befindet, unter Wasser. Auch hier leben Menschen, auch hier gibt es Häuser, Straßen, Schulen und Geschäfte. Wie wäre es wohl, wenn die Menschen über und die Menschen unter Wasser aufeinander träfen?

Der Anime verbindet gekonnt dramatische Elemente mit Fantasy und ist dabei hochromantisch, mit Charakteren, die man sofort ins Herz schließt. Produziert wurde diese Serie vom Studio P.A. Works, das unter anderem auch für „Angel Beats!“ verantwortlich zeichnet. Regie führte Toshiya Shinohara („InuYasha – Affections touching across time“, „Kuroshitusji“). Fast zeitgleich mit der Ausstrahlung der Serie in Japan begann auch die Veröffentlichung als Manga von Riso Maeda.

Wirklich herausragend ist die Optik dieses Anime, die durch eine hohe Qualität bestimmt wird. Die Unterwasserwelt ist fantasiereich, voller glitzernder Farben und mit jeder Menge Liebe zum Detail gestaltet. Wer hat schon bisher schillernde Fischschwärme durch Straßen schwimmen sehen? Die wundersame Geschichte der Autorin Mari Okada („Toradora“ und „Hanasaku Iroha“) wird hier auch für die Augen ansprechend aufbereitet.

Fotos



Ähnliche Videos