Jetzt leihen oder kaufen

Beschreibung

Einer der Kriegsfilme, die Regisseur Lewis Milestone („Im Westen nichts Neues“) im Lauf seiner Karriere inszenierte, wobei er stets Wert auf die realistische Zeichnung der Kriegshandlungen legte. Hauptdarsteller Gregory Peck war an der Produktion beteiligt. „Pork Chop Hill“ ist teils wie eine Kriegsreportage inszeniert, teils als Studie über den Heroismus der Männer. Peck als Kompanieführer zeigt Tapferkeit in ernster und distanzierter Weise als die Fähigkeit, Angst zu überwinden und das zu tun, was notwendig zum Überleben ist.

Mit dokumentarischer Genauigkeit und ohne falsches Pathos schildert der Film den schmutzigen soldatischen Alltag im Schützengraben, der im Stil eines Tatsachenberichts die Sinnlosigkeit eines militärisch fragwürdigen Unternehmens schildert. Neben Anthony Manns „Tag ohne Ende“ zählt Milestones‘ Werk zu den besten Filmen, die Hollywood über den Korea-Krieg gedreht hat. Berühmt wurde Lewis Milestone mit dem Oscar-gekrönten Antikriegsfilm „Im Westen nichts Neues“ (1930) nach dem Erfolgsroman von Erich Maria Remarque.

Fotos



Ähnliche Videos