Jetzt leihen oder kaufen

Beschreibung

Was bleibt übrig, wenn die Liebe von zwei Menschen sich aufgelöst hat? Bei Marie und Boris ein gemeinsames Haus, bezahlt von ihr, aufwändig renoviert von ihm – und zwei Töchter. Weil das Einkommen von Boris nicht für eine eigene Wohnung ausreicht, zieht er auf die Couch. 15 Jahre lang sind mal Zuneigung, mal Zorn, mal Bitterkeit gewachsen in den Partnern, und irgendwo müssen sich diese wilden Gefühle nun entladen, irgendwo in dem Seelengefängnis, zu dem das gemeinsame Heim geworden ist. (Quelle: Filmfest M.)Boris und Marie versuchen zwar bei der Abwicklung ihrer Beziehung wie vernünftige Erwachsene auszusehen. Doch es gelingt ihnen nicht. Denn wenn zwei sich nach 15 Jahren trennen, werden sie nicht einfach wieder zwei Einzelne. Sie bleiben die Hälften eines Ganzen, das zerbrochen ist. Bérénice Bejo und Cédric Kahn spielen das angespannte Ex-Paar sehr überzeugend. Verlassen Sie doch einmal das Haus, bedeutet das kein Happyend. Und damit ist der Film ziemlich nah dran am Leben.

Trailer

Fotos



Ähnliche Videos