Jetzt leihen oder kaufen

Beschreibung

Wie schwierig es ist, einen guten Babysitter für seine Kinder zu finden, davon können einige Eltern getrost ganze Arien singen. Doch manchmal ist es auch genau andersherum. Da wird das nette Aufpassen auf die Kinder anderer Leute zum echten Albtraum. Wie in „Babysitter Wanted“, der mit seiner unvorhersehbaren Story das Horrorgenre völlig auf den Kopf stellt. Die arme Angie muss hier wirklich durch die Hölle gehen. Unheimlich, blutig und spannend…alles was das Herz eines echten Horror-Fans begehrt!

Der 2008 unter der gemeinsamen Regie von Jonas Barnes und Michael Manasseri gedrehte US-Streifen besticht in der Tat durch seine erstklassige Handlung. Völlig zu Recht gewann „Babysitter Wanted“ auf dem internationalen Nürnberger Filmfestival „Weekend of Fear“ den Preis für den besten Film. Und hier wird das Kleinstadt-Collegegirl Angie (Sarah Thompson, „Der Eissturm“, „Eiskalte Engel 2“) von Jim Stanton (Bruce Thomas) und seiner Frau Violet (Kirsten Dalton) als Babysitterin für deren Sohn Sam engagiert. Schon auf dem Weg zur abgelegenen Farm der Stantons geht ihr Auto kaputt. Zum Glück trifft sie in der Einöde auf den Mechaniker Rick (Matt Dallas), der sie mitnimmt und verspricht ihr Auto zu reparieren.

Denn diese Gegend ist nicht ganz ungefährlich, in letzter Zeit sollen hier einige Menschen verschwunden sein. Endlich angekommen auf der Farm, erhält Angie von den Eltern ihre Instruktionen für die Nacht. Der kleine Sam ist schon im Bett. Soweit, so gut. Doch in der Nacht hört Angie merkwürdige Geräusche draußen vor dem Haus und sie bekommt merkwürdige Anrufe. Voller Schrecken ruft sie die Polizei und Rick an. Die Polizei verspricht ihr, später in der Nacht noch einmal vorbei zu schauen. Doch die anonymen Anrufe sind erst der Anfang, denn bald steht ein unheimlicher Mann vor ihr, der sie angreift. Sie kann gerade noch so entkommen, doch leider hat sie die Schlüssel für den Jeep im Haus liegen gelassen. Und obendrein schläft ja im Haus auch noch der kleine, unschuldige Junge, auf den sie aufpassen sollte. Also geht sie zurück, holt den Jungen und die Schlüssel.

Gerade als sie das Haus verlassen wollen, greift der furchtbare Mann wieder an. Mit letzter Kraft gelingt es Angie, den Angreifer mit einem Golfschläger niederzuschlagen. In all dem Durcheinander hat jedoch Sam seinen Cowboyhut verloren, den er bis dahin noch nicht einmal abgesetzt hatte. Und erst jetzt wird sichtbar, dass Sam Hörner hat, er ist niemand Geringeres als der Sohn des Teufels. Was nun passiert, entzieht sich jeglicher Vorstellungskraft. Kann die arme Angie diesem Horror entkommen?

Fotos



Ähnliche Videos